POP3 + IMAP

Was ist besser: POP3 oder IMAP?

Sowohl IMAP als auch POP3 werden von allen gängigen E-Mail-Programmen wie Thunderbird, Apple Mail oder Outlook unterstützt und auch von den meisten E-Mail-Providern angeboten. Allerdings ist IMAP bei einigen Freemail-Anbietern nur in einem kostenpflichtigen Paket verfügbar.

IMAP

Wenn Sie IMAP verwenden, bleiben alle E-Mails auf dem Server gespeichert, bei korrekter Konfiguration Ihres Clients auch gesendete und gelöschte Nachrichten. Dies hat den Vorteil, daß Sie immer mit dem selben Datenbestand arbeiten, egal von wo aus Sie Ihre E-Mails abrufen: Sie können sowohl Ihren Computer im Büro als auch den zu Hause auf ein Konto konfigurieren und müssen nichts mehr synchronisieren. Auch im Webmail haben Sie alle Nachrichten jederzeit verfügbar. Ein weiterer Vorteil ist die automatische Datensicherung: Wenn z.B. die Festplatte Ihres Computers defekt ist, sind Ihre E-Mails davon nicht betroffen. Es ist jedoch sinnvoll, Ihr E-Mail-Programm so zu konfigurieren, daß immer eine lokale Kopie der Nachrichten gespeichert wird – nur so haben Sie auch Zugriff auch Ihre E-Mails, wenn Sie keine Internetverbindung haben.

POP3

Bei POP3 werden alle E-Mails vom Server heruntergeladen und je nach Konfiguration des E-Mail-Programms sofort oder später vom Server gelöscht. Daher gibt es keine Sicherheitskopie Ihrer E-Mails und im Webmail werden Sie nur die Nachrichten sehen, die Sie noch nicht auf Ihrem Computer abgerufen haben. Außerdem können Sie keine Unterordner abrufen, d.h. auch nicht Ihren Spam-Ordner überprüfen.

Zurück zur FAQ-Übersicht

Wichtiger Hinweis: Die Inhalte auf dieser Seite gelten nur für Ihren dotplex Webhosting-Account bzw. Ihre E-Mail-Adresse auf den dotplex Mailservern. Falls Sie kein Kunde bei dotplex sind, erfragen Sie die benötigten Daten bitte bei Ihrem Provider.