Probleme beim Senden von E-Mails

Erste Schritte zur Problemlösung

Stellen Sie sicher, daß Sie in Ihrem E-Mail-Programm die SMTP-Authentifizierung und TLS-Verschlüsselung aktiviert haben.

Wenn das Versenden immer noch nicht funktioniert, kann es sein, dass Ihr Internet-Zugangsprovider Verbindungen zum Port 25 blockiert. Dies macht z.B. AOL, um zu verhindern, dass mit Viren infizierte PCs Spam verschicken. In diesem Fall tragen Sie bitte in Ihrem E-Mail-Programm als SMTP-Port 587 ein.

Probleme mit Telekom-Routern

Einige Telekom-Router, z.B. der Speedport W724V, blocken Verbindungen zu ausgehenden Mailservern, die nicht in einer Whitelist auf dem Router eingetragen sind. Wenn Ihr Mailprogramm keine E-Mails über dotplex verschicken kann und Sie einen Telekom-Router haben, gehen Sie bitte wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie das Speedport-Webinterface: http://speedport.ip
  2. Gehen Sie unter dem Menüpunkt "Internet" zur "Liste sicherer Email-Server"
  3. Tragen Sie dort den Server "mail.dotplex.com" ein

Virenscanner

Manche Virenscanner (wie z.B. Avira) haben einen E-Mail-Filter integriert, der sich zwischen das Mailprogramm und den Mailserver schaltet um die ein- und ausgehenden Mails zu scannen. Das führt zu einer Fehlermeldung, dass keine verschlüsselte Verbindung zum Server aufgebaut werden kann. Deaktivieren Sie daher den E-Mail-Filter in Ihrem Virenscanner.


Zurück zur FAQ-Übersicht

Wichtiger Hinweis: Die Inhalte auf dieser Seite gelten nur für Ihren dotplex Webhosting-Account bzw. Ihre E-Mail-Adresse auf den dotplex Mailservern. Falls Sie kein Kunde bei dotplex sind, erfragen Sie die benötigten Daten bitte bei Ihrem Provider.